• Freizeit-Center Albrecht GmbH & Co. KG
  • Porschestraße 15
  • 21423 Winsen (Luhe)
  • Tel.: 04171 - 60 16 50
  • Fax: 04171 - 60 16 522

Campingurlaub - Internetnutzung für unterwegs und im Ausland

26. Juli 2019

iStock.com/cookelma

Wir alle surfen mehrere Stunden täglich im Internet und sind in jeglichen Lebenssituationen an verschiedenen Orten darauf angewiesen. Warum also im Camping Urlaub darauf verzichten? Dabei geht es nicht nur darum, Fotos und Videos direkt an Freunde und Familie verschicken zu können. Vielleicht möchten Sie abends im Wohnwagen noch eine Serie schauen oder müssen kurzfristig eine wichtige E-Mail abrufen. Auch für die Nutzung von Routenplanern benötigen Sie eine stabile Internetverbindung. Für all das kann es nützlich sein, auch während des Camping Urlaubs mit schnellem Internet versorgt zu sein. Wir beleuchten Vorteile, Risiken und Kosten eines mobilen WLAN Hotspots und seiner Alternativen.

Lokale WLAN Hotspots

Natürlich bietet inzwischen fast jeder Campingplatz und jedes Restaurant einen WLAN Hotspot für seine Gäste. Oft bekommen Sie direkt bei der Anreise einen WIFI Code in die Hand gedrückt und können sich ins jeweilige Netz einwählen. Das mag kurzfristig eine Möglichkeit sein, schnell ein paar private Nachrichten zu lesen oder zu beantworten, eignet sich aber kaum als verlässliche Internetquelle. Sie haben keinen Einfluss auf die Qualität der Verbindung und die Mitbenutzung von anderen. Je mehr Personen sich über einen Hotspot einwählen, desto langsamer und unsicherer wird die Verbindung für jeden einzelnen. Fällt das Internet komplett aus, sind Sie darauf angewiesen, dass das Problem sofort behoben wird, was oft nicht der Fall ist. Je nachdem, wie weit Ihr Wohnwagen vom Router entfernt steht, können insbesondere Videos nie einwandfrei geladen werden. Mit dem entspannten Filmabend ist es so ganz schnell vorbei.

Mobile WLAN Hotspots

Eine Alternative zur Nutzung von öffentlichen Netzwerken stellen mobile WLAN Hotspots dar, die sie selbst in den Urlaub mitbringen. Seit Abschaffung der Roaminggebühren in den Ländern der Europäischen Union, ist es günstig wie nie, eigenes Internet zu nutzen. Aber selbst in anderen Ländern, wie der Schweiz oder der Türkei können Sie mit lokalen SIM-Karten günstiges Internet von Ihrem WLAN Router oder Telefon nutzen. Sie sind somit nicht mehr auf funktionierende öffentliche Verbindungen angewiesen und haben Ihr eigenes Internet, jederzeit verfügbar, immer dabei. Dank unmittelbarer Nähe zum Router ist die Verbindung schnell und die Nutzung funktioniert meist völlig problemlos.

Eigener mobiler WLAN Router mit SIM-Karte

Die einfachste Lösung, mobiles Internet zu erhalten, ist meist durch einen tragbaren WLAN Router, der durch eine SIM-Karte funktioniert. Bis zu zehn Endgeräte können mit dem kleinen Gerät verbunden werden, das in jede Hosentasche passt. So haben Sie Ihr Internet jederzeit handlich und griffbereit verfügbar. Gute mobile WLAN Router bekommen Sie bereits ab vierzig Euro. Um das Signal Ihres Routers noch zu verstärken, können Sie auf eine Antenne zurückgreifen, die einfach auf dem Dach oder am Fenster Ihres Wohnmobils ausgerichtet wird und Ihnen eine noch bessere und schnellere Verbindung garantiert.

Internetfähige Satellitenanlagen

Wer in jedem Gebiet Internet wie zu Hause nutzen möchte, für den kommt eine komplette Satellitenanlage für das Wohnmobil infrage. Dazu erhalten Sie ein Satellitenantenne, ein Modem sowie eine Sende- und Empfangseinheit. Um so ausgestattet zu sein, müssen Sie allerdings etwas tiefer in die Tasche greifen. Internetfähige Satellitenanlagen gibt es ab 400 Euro aufwärts. Dazu entstehen Ihnen meist rund fünfzig Euro für verbrauchtes Datenvolumen. Dafür liefert Ihnen die Anlage jederzeit zuverlässiges und stabiles Internet, mit Tarifen, die über die Landesgrenzen hinaus gültig sind. Der Nachteil gegenüber dem mobilen WLAN Router ist, dass diese Anlagen ausschließlich im Wohnmobil genutzt werden können und nicht unterwegs beim Stadtbummel oder der Wanderung.

Fazit

Für mobile Camper gibt es verschiedene Möglichkeiten, jederzeit auf gutes Internet zurückgreifen zu können. Platzsparend und einfach in der Bedienung ist dabei der mobile WLAN Router. Je nach Bedarf, kann dieser noch mit einem Verstärker ergänzt werden. Wenn Sie es sich leisten können oder jederzeit auf sehr gutes Internet angewiesen sind, könnte eine internetfähige Satellitenanlage für Sie eine Möglichkeit sein. Welche Lösung für Ihre persönlichen Bedürfnisse die Beste ist, müssen Sie am Ende abwägen und eventuell verschiedene Produkte vergleichen. Auf eine bequeme Internetnutzung unterwegs muss heutzutage allerdings kein Camping Urlauber mehr verzichten.

Gadgets

Camping-Tipps für Anfänger:

Ziele, Hinweise und Aktivitäten

Camping für Anfänger
Gadgets

Checklisten für Sie und Ihr Fahrzeug.

Frühjahr-, Winter- & Urlaubsvorbereitung

Zu den Checklisten