• Freizeit-Center Albrecht GmbH & Co. KG
  • Porschestraße 15
  • 21423 Winsen (Luhe)
  • Tel.: 04171 - 60 16 50
  • Fax: 04171 - 60 16 522

Mini-Beamer für den Campingurlaub

16. Januar 2020

iStock.com/EvgeniyShkolenko

Ein gelungener Campingurlaub schmeckt nach Freiheit, Glück und Entspannung. Gegen Abend auf dem Campingplatz Filme oder Sportevents mit Freunden zu sehen, gehört für viele Camper dazu. Leider sind die meisten Bildschirme in Wohnmobilen klein und unbequem für Gruppen. Die Alternative: Mini-Beamer. Wir vergleichen und stellen Ihnen die Testsieger vor.

Gehört der Mini-Beamer zur Camping-Ausstattung?

Wer mit einem alten T2 allein in die Wildnis fährt und Campingurlaub vor allem mit Natur und Abschalten verbindet, braucht weder Bildschirm noch Beamer. Wer aber vor allem Gemeinschaft und gemeinsam verbrachte Zeit in erholsamer Atmosphäre erwartet, für den darf das passende Equipment nicht fehlen. Gerade beim Camping lernt man Menschen kennen oder verbringt intensiv Zeit mit der Familie. Mit einem Mini-Beamer lassen sich die Abende abwechslungsreich in freundschaftlicher Runde gestalten - für die Stromversorgung bedeutet das keine wesentliche Belastung.

Campingurlaub mit Film und Fernsehen

Neben einer langen Akkulaufzeit ist natürlich auch die Bildgröße und Projektionsart entscheidend. Von außen auf die Wand eines Glattblech-Caravans zu beamen ist sicherlich der Idealfall. Aber was, wenn es regnet? Gerade für den Campingurlaub darf das Zubehör nicht feuchtigkeitsanfällig sein. Im Innenraum empfiehlt sich eine Leinwand oder ein klassisches, straff gespanntes Laken. Natürlich kann man auch auf Wände oder Türen beamen, hat dann aber erneut das Problem eines eingeschränkten Sichtfeldes. Mobile Leinwände, die mit Patches oder Magneten befestigt werden, sind dabei die erste Wahl.

Der BenQ GV1:

Dieses Allroundtalent ist für Urlauber ideal, die so wenig wie möglich mitnehmen möchten. Der Beamer ist internetfähig und hat einen integrierten Lautsprecher, es müssen also keine zusätzlichen Gerätshaften mitgenommen werden. Die Fernbedienung ist ebenso dabei wie ein praktischer, wasserfester Tragebeutel - und da er Wireless funktioniert, kann er überall auf dem Campingplatz zum Einsatz kommen. Mit einem Gewicht von nur 0,7kg ist er keine große Belastung für das Reisegepäck. Im Campingurlaub möchte man vor allem keine komplizierten Anschlüsse suchen müssen - der BenQ GV1 ist unkompliziert und verfügt über alle gängigen Anschlüsse. Das 15° Kippgelenk bietet die Möglichkeit, rasch die optimale Bildhöhe einzustellen. Bei der Nutzung von 200ANSI/Lumen für die Helligkeit hat der Beamer eine Akku-Laufzeit von etwa 3 Stunden. Die Lampe des Beamers hält bei voller Auslastung etwa 30.000 Stunden. Preislich wird der BenQ GV1 zwischen 350 und 400 Euro angeboten.

Mini-Beamer von Apeman:

Wer Camping mit Heimkino erstmal ausprobieren möchte, für den reicht ein günstigeres Gerät wie zum Beispiel der Apeman A4. Die Preisspanne liegt zwischen 160 und 200 Euro und ist damit ein perfektes Anfängermodell. Durch die Lichtquelle einer LED-Lampe braucht dieser Beamer keine Lüftung, was sich positiv auf den Gerätumfang auswirkt. Den Apeman kann man in die Hosentasche stecken. Die Akkulaufzeit beträgt etwa 2 Stunden. Das Gerät enthält eine Powerbank-Funktion für das Handy - was jedoch eher Spielerei ist. Im Campingurlaub ist der Apeman am ehestens für Regentage geeignet, um im Inneren das Caravans verwendet zu werden. Die 70ANSI/Lumen sind nur bei Dunkelheit für ein klares Bild ausreichend. Ein zusätzlicher Lautsprecher wird empfohlen.

Beamer Crosstour B600:

Ähnlich wie der Apeman liegt auch der B600 im unteren Preissegment zwischen 140 und 180 Euro. Auch dieser ist eher für eine dunkle Umgebung geeignet und wird ausdrücklich als Freizeitgerät fürs Camping empfohlen. Mit 100ANSI/Lumen reicht für einen Zeichentrickfilm aber auch fortgeschrittene Dämmerung aus. Die Audiowiedergabe ist zwar möglich, der Hersteller empfiehlt aber selbst den Anschluss eines weiteres Lautsprechers. Die Lampenlebensdauer wird mit 40.000 Stunden angegeben, was im Preis-Leistungs-Verhältnis ein deutlicher Pluspunkt ist. Die Projektionsentfernung sollte 1,2-1,5 Meter betragen, ist aber auch von 0,3-4m möglich. Für Gamer gibt es die unterschiedlichsten Anschlussmöglichkeiten.

LG PH550g:

Luxuserleben beim Campingurlaub ist mit diesem Beamer von LG möglich. 550ANSI/Lumen lassen Fußballspiele auch bei Helligkeit auf Leinwand projizieren. Der Akku hält etwa 2,5 Stunden, der integrierte Lautsprecher ist ausreichend. Die Lebensdauer der Lichtquelle wird mit 30.000 Stunden angegeben. Natürlich ist solch ein Gerät eine der teureren Anschaffungen beim Camping: 350-400 Euro muss man rechnen. Highlight: 3D-Funktion mit HD-Qualität und die rasche Einsatzbereitschaft von 5 Sekunden.

Camping mit Mehrwert:

Wer häufig Sportevents verfolgt oder auf geliebte Zockerspiele nicht verzichten möchte, ist mit einem Beamer für den Campingurlaub bestens versorgt. Geräte mit niedrigem Lumen reichen für Regentage aus, bei größerer Runde draußen sollte man entsprechend mehr investieren.

Gadgets

Camping-Tipps für Anfänger:

Ziele, Hinweise und Aktivitäten

Camping für Anfänger
Gadgets

Checklisten für Sie und Ihr Fahrzeug.

Frühjahr-, Winter- & Urlaubsvorbereitung

Zu den Checklisten