• Freizeit-Center Albrecht GmbH & Co. KG
  • Porschestraße 15
  • 21423 Winsen (Luhe)
  • Tel.: 04171 - 60 16 50
  • Fax: 04171 - 60 16 522

Steckdosen im Gebraucht-Caravan selber nachrüsten

18. Dezember 2019

iStock.com/welcomia

Gründliche Planung zahlt sich aus

Die Enge im Caravan stellt besondere Anforderungen an Planung und Durchführung beim Ausbau der Stromversorgung. Entscheiden Sie zunächst, ob Sie zukünftig beim Camping die Energie aus der Bordbatterie beziehen, einen Anschluss an das 230-V-Netz herstellen oder beide Energiequellen nutzen. Planen Sie Kabelverlauf und Position der Steckdose. Bei der ersten Elektrifizierung des Campers heißt es, einen Platz für Verteiler und Außensteckdose zu finden. Außerdem benötigen Sie Material und Werkzeug wie:

  • Steckdosen
  • Kabel
  • eventuell Verteilerkästen
  • Schraubendreher
  • Bohrmaschine und Lochsäge für innen
  • Stichsäge für außen

Je nach Anschluss sind weitere Zubehörteile erforderlich oder vereinfachen die Montage wie Installationsklemmen, Aderendhülsen und Crimpzange, Multimeter und sonstige Kleinteile.

Mehr Anschlussmöglichkeiten, mehr Steckdosen

Wer dem Kabelsalat Paroli bieten will, zieht neue Leitungen und installiert Steckdosen, die für den Betrieb mit 230 V oder den Anschluss an die 12-V-Batterie zugelassen sind. Geeignet ist dafür jeder Platz mit ausreichend Tiefe. Die Installation darf weder die Funktionalität von Türen noch Klappen behindern, gleiches gilt für die Kabelführung und deren Befestigung.

Schritt 1: Stromkabel anschließen

Nachdem Sie den Wohnwagen oder das Wohnmobil stromlos geschaltet haben, zweigen Sie Strom von einem abgesicherten Kabel ab. Dafür schneiden Sie die Leitung durch, entfernen die Isolierung und verbinden alle Adern mittels Verbindungsklemmen mit dem Stromkabel für die Steckdose. Achten Sie beim Kabel auf den passenden Querschnitt und auf ein flexibles Material, das es mit Ecken und Rundungen aufnimmt. Ziehen Sie das Kabel nun vom Verteiler bis zur Steckdose. Für ein ansprechendes Ergebnis verlegen Sie die Leitung in Schränken. Ist der Wohnwagen bereits mit Strom ausgestattet, folgen Sie soweit möglich dem vorhandenen Weg. Eventuell sind Bohrungen zum Durchführen der Leitung erforderlich, freie Strecken überbrückt ein Kabelkanal.

Schritt 2: Steckdose montieren

Zur Montage der Steckdose ist ein kreisrunder Ausschnitt erforderlich. Den exakten Durchmesser entnehmen Sie der Einbauanleitung der Steckdose und wählen eine entsprechende Lochsäge. Erreichen Sie mit dem Werkzeug den Einbauplatz bequem, sparen Sie sich den Ausbau der Möbel. Verbinden Sie das Kabel mit der Steckdose und befestigt Sie diese mit wenigen Schrauben im Ausschnitt, zuletzt den Steckdosenrahmen aufsetzen.Liegt die Steckdose mit dem Kabelanschluss offen, schützt eine Griffschutzabdeckung vor unerwarteten Überraschungen.

Exkurs: Farbe der Adern

Nationale und internationale Standards sehen eine einheitliche Verwendung von Stromkabeln und deren Anschluss vor. Beim älteren Wohnwagen oder bei bereits vorangegangenen Installationen kann es vorkommen, dass ein Monteur diesen Standards nicht oder noch nicht gefolgt ist. Prüfen Sie deshalb mit einem Multimeter, welche Ader Strom führt und welche nicht. Für den Anschluss an das 230-V-Netz sind drei Farben vorgesehen:

  • Braun oder schwarz: Phase
  • Blau: Neutralleiter
  • Grün-gelb: Schutzkontakt

Verbinden Sie die Steckdose und alle anderen elektrischen Geräte nach diesem Sicherheitsstandard mit dem Stromnetz.

USB-Ladestation dauerhaft installieren

Wenn mal wieder alle Steckdosen mit klobigen Netzadaptern belegt sind, überlegen Sie einen Stromanschluss für USB. Dafür nutzen Sie dafür den Strom von der Bordbatterie. Die USB-Steckdose regelt die Spannung auf 5 V herunter und liefert unterschiedliche Stromstärken (A). Beachten Sie bei der Auswahl die Angaben an Ihren Endgeräten. Zu wenig Ampere verlängert die Ladezeit. Zu viel beschädigt unter Umständen das Gerät!

Unterschiede zum 230-V-Netz

Die Arbeiten ähneln der Montage der 230-V-Steckdose. Dennoch gibt es Abweichungen: Es führen nur 2 Adern zur Steckdose. Außerdem muss spätestens jetzt eine Sicherung am Plus-Pol der Stromleitung erfolgen, falls der Camper noch nicht mit der Stromversorgung über die Batterie ausgelegt ist. Diese montieren Sie gleich hinter dem Plus-Pol der Batterie. Außerdem ist es klug, einen Schalter einzubauen, da die Steckdose den Bordakku sonst langsam aber sicher entlädt.

Schritt 3: Abnahme durch Elektriker

Elektroarbeiten erfordern Fachwissen. Wenn Sie kein Elektriker sind, lassen Sie Ihre Installation nach Abschluss der Arbeiten von einem versierten Fachmann prüfen und abnehmen. Das dient Ihrer Sicherheit und der Dritter. Die Werkstatt des Freizeit-Centers Albrecht führt diese Arbeiten von der Montage bis zur Abnahme gern für Sie durch.

Außensteckdose planen und installieren

Im Bereich Camping sind seit vielen Jahren spritzwassergeschützte IP44 Außensteckdosen vorgeschrieben. Die Überlegungen zur Platzwahl berücksichtigen die spätere Kabelführung. Bei einem herstellerseitig mit Strom ausgestatteten Wohnwagen finden sich diese typischen Lösungen für Anschluss und Verteilerkasten:

  • im Küchenblock
  • im Schrank
  • seltener im Staukasten

Die Anbringung der Außensteckdose erfolgt unten am Wohnwagen. Im Innenraum führen die Kabel sicher befestigt durch Schränke und Staukästen. Prüfen Sie die Möglichkeiten für eine ansprechende Kabelführung von zwei Positionen aus: Anbringung der Außensteckdose in Richtung Vorzelt oder an der gegenüberliegenden Seitenwand. Vom Innenraum aus muss der ungehinderte Zugriff auf den Stromanschluss jederzeit möglich sein.

Wichtig!

Aus Gründen der Sicherheit verbietet sich die gemeinsame Unterbringung von Gas und Strom am selben Ort. Funkenschlag kann einen Brand auslösen. In Tanks gelagertes Wasser als Partner zu Strom ist eine gleichermaßen schlechte Wahl.

Außenanschluss Schritt für Schritt

  1. Kleben Sie zur Vermeidung von Lackschäden die Fläche des Ausschnitts großzügig ab und zeichnen Sie diesen an.
  2. Die im Vergleich zu Möbeln widerstandsfähige Außenhaut des Caravans schneiden Sie mit einer Stichsäge ein. Anschließend entgraten, wenn die Verkleidung aus Aluminium besteht.
  3. Setzen Sie die Steckdose wie oben beschrieben ein. Anders als im Innenraum ist die Außensteckdose in Richtung Wohnwagen mit einer passend zugeschnittene Kautschukmatte abzudichten.
  4. Die Kabelverbindung erfolgt nach vorgeschriebenen Standards. Sicherungen schützen bei unzuverlässiger Stromversorgung auf manchem Campingplatz oder mehreren Geräten vor Schäden.
  5. Lassen Sie abschließend die Installation vom Fachmann begutachten.

Denken Sie gegebenenfalls auch über einen Stromzugang für das Vorzelt nach und sichern Sie den Stromkreis entsprechend der erwarteten Belastung ab. Alle benötigten Zubehöre für den Einbau von Steckdosen und vieles mehr hält der Frankana-Freiko Zubehörshop im Freizeit-Center Albrecht für Sie bereit!

Gadgets

Camping-Tipps für Anfänger:

Ziele, Hinweise und Aktivitäten

Camping für Anfänger
Gadgets

Checklisten für Sie und Ihr Fahrzeug.

Frühjahr-, Winter- & Urlaubsvorbereitung

Zu den Checklisten